Aktuelles & Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
24.
25.
26.
27.
28.
29.
30.
31.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
Konferenzraum 1

Raumangebot - Mehr (Frei-)Raum für neue Ideen

Das TZK stellt den Mietern variable Büroflächen zur Verfügung. Als kleinste Einheit das 25m² Büro. Die Büroeinheiten lassen sich verdoppeln oder beliebig vervielfachen. Zudem können ganze Flurzonen einem Großraumbüro zugeordnet werden.

Bei Flächenbedarf von über 200m² kann z. B. auch ein ganzer Flügel eines Geschosses angemietet werden.

Durch die gemeinsame Nutzung der gesamten Infrastruktur liegen die Mietkosten mit ca. 4,50 Euro pro Quadratmeter Hauptnutzfläche deutlich unter vergleichbaren Angeboten.
Die Büroflächen werden separat vom Flur aus mit allen notwendigen Versorgungsleitungen und Medienanschlüssen bedient. So können individuelle Bedürfnisse und Wünsche in den einzelnen Büroeinheiten jederzeit erfüllt oder später nachgerüstet werden.

Der Energie- oder Stromverbrauch wird exakt pro Büroeinheit abgerechnet.

Mit einem vielfältigen technologieorientierten Branchenmix ist in unmittelbarer Nähe zur Universität Koblenz ein modernes Hightech-Zentrum entstanden. Unternehmer, Wissenschaftler, Existenzgründer und Studenten arbeiten Tür an Tür. Kontakte werden geknüpft, aktive Netzwerke bilden sich.

Kein Wunder also, dass im TZK Unternehmensent­wicklungen und Gründungsgeschehen überdurchschnittlich hoch sind.

 

IT-Sicherheit im TZK

Eine funktionierende IT-Umgebung ist speziell für Start-Ups enorm wichtig. Gerade in der Gründungsphase werden alle personellen Ressourcen des jungen Unternehmens für die Entwicklung der Geschäftsidee und eine erfolgreiche Markteröffnung eingesetzt.

Da bei Jungunternehmen die Entwicklungs- und Forschungsergebnisse in der Regel die Grundlage des Geschäftserfolges darstellen, liegt ein besonderer Stellenwert auf dem Schutz der gesamten Unternehmensdaten.
Im TZK hat man sich daher mit dem Thema IT-Infrastruktur sehr ausführlich beschäftigt.
In Zeiten des globalen Wettbewerbs gehört die Informationssicherheit zu den wichtigsten Zielen in der modernen Gesellschaft. Wird die Informationssicherheit nicht richtig gemanagt, kann das grobe Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens haben und speziell bei jungen innovativen und technologieorientierten Unternehmen das schnelle Aus bedeuten.

Durch die enge Zusammenarbeit des TZK mit der Universität Koblenz stellte sich die Herausforderung, die offene und von Vertrauen geprägte Zusammenarbeit der Unternehmen mit den Spezialisten aus dem studentischen Umfeld, mit den strengen Anforderungen an die Sicherheit der Unternehmensprozesse zu verbinden. Im TZK wurden pragmatische und praxisorientierte Lösungen für die unterschiedlichen Anforderungen der jungen Unternehmen realisiert.

Serverraum

Im Serverraum besteht für die Mieter die Möglichkeit, einen Server aufzustellen (Rack oder Box). Der Raum ist klimatisiert und videoüberwacht. Stromkosten werden getrennt erfasst und pro Mieter weiter berechnet.

Die Mieter im TechnologieZentrum Koblenz können für ihren Internetzugang aus den Angeboten mehrerer Anbieter auswählen. Die Anschlussarten werden grob in zwei Kategorien bzgl. der angebotenen Bandbreiten unterteilt:

asymmetrisch:

  • herkömmliches DSL mit:
  • bis zu 16.000 kBit/s Download / 1.000 kBit/s Upload
  • Netzwerkanschlüsse mit:
  • 10.000 kBit/s Download / 500 kBit/s Upload
  • 30.000 kBit/s Download / 1.000 kBit/s Upload

symmetrisch:

Netzwerkanschlüsse mit:
  • 10.000 kBit/s Download und 10.000 kBit/s Upload

Kontaktdaten:

Kevag Telekom
Cusanusstr. 7, 56073 Koblenz,
Herr Joachim Stadler,
Tel. 0261 / 392 1023

Deutsche Telekom AG
Von-Kuhl-Str. 49, 56070 Koblenz
Tel. 0261 / 88 61 046

 

Serverraumnutzung

Kosten ab 01. April 2011:

pro Colocation-Rack Compartment 25,00 €
pro mietereigenes Rack („Turm“) 100,00 €
Kosten Gitternetboxen auf Anfrage

 

Der elektrische Anschluss von mietereigenen Racks erfolgt durch den Hauselektriker des TZK und wird an den jeweiligen Mieter weiter berechnet. Gleiches gilt für das Verlegen von Netzwerkkabeln zu den Patchfeldern der Hausverkabelung.

Für die Colocation-Racks ist die Stromversorgung bereits geschaltet und es entstehen keine weiteren Kosten. Das Verlegen von Netzwerkkabeln zu den Patchfeldern ist nicht notwendig.

 

Energiekonzept

Die Beheizung des TechnologieZentrums Koblenz erfolgt über regenerative Energien mit Wasser/Wasser-Wärmepumpen. Als “Energiequelle” der Wasser/Wasser-Wärmepumpen dient Grundwasser, dass über einen Entnahmebrunnen entnommen und über einen Schluckbrunnen wieder zurückgeführt wird.

Die Brunnenpumpe fördert das Grundwasser über zwei Wärmetauscher (Heizen/Kühlen). Diese Wärmetauscher dienen zur Systemtrennung zwischen Grundwasserkreislauf und dem Gebäude.

Winterbetrieb:

In den Wärmepumpen wird durch Verdichtung unter Zufuhr von Elektroenergie das Energiepotential des entnommenen Grundwassers auf eine für Heizzwecke notwendige Temperatur (ca. 50°C) angehoben und über den Verflüssiger an das Heizsystem abgegeben.

Bei diesem Heizsystem werden Leistungszahlen der Wärmepumpen größer >4,5 erreicht; d. h. unter Hinzuführung von 1 kW elektrischer Energie werden 4,5 kW thermische Energie erzeugt.

Die Beheizung der Räume selbst erfolgt über eine Betonkernaktivierung und Heizkörper.

Bei diesem System werden in die jeweiligen Geschossdecken Kunststoffrohre einbetoniert. Dabei wird die Decke mit ,,warmen“ Heizwasser (ca. 30°C) durchflossen und das Gebäude grundbeheizt. Bei extremen Außentemperaturen und zur flexiblen Steuerung der Räume werden die Heizkörper an der Außenfassade zugeschaltet.

Sommerbetrieb:

Im Sommer wird das kühle Grundwasser (ca. 17°C) durch die einbetonierten Kunststoffrohre (thermisch aktive Decke) gefördert. Dabei wird die Speichermasse des Betons genutzt. Der Beton speichert die Wärme und diese wird über das Kühlsystem wieder entladen, d. h. die Wärme wird über den Wärmetauscher an das Grundwasser abgegeben. Die Räume werden also ohne einen mechanischen Kälteerzeuger gekühlt, wobei die Raumtemperaturen im Sommer maximal 26°C betragen.

siehe Grafik

 

Infrastruktur -
Ihre Vorteile im TZK

  • repräsentatives Gebäude
  • flexible und erweiterungsfähige Mieträume
  • ausreichend Parkplätze
  • Cafeteria
  • Treffpunkte mit Teeküchen in allen Etagen
  • zeitgemäß ausgestattete Konferenz-, Besprechungs- und Schulungsräume
  • Kopierraum
  • Dusch-/Waschbereich

 

Impressionen

Foyer
Das Foyer

Büroeinheit
Büroeinheit

Büroeinheit frei

Cafeteria
Cafeteria

Teeküche
Teeküche