Aktuelles & Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29.
30.
31.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.

Aktuelles / Presse

Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten, Pressemitteilungen und Veranstaltungstermine.

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.

Unseren Newsletter TZK-aktuell finden Sie unter Downloads.

2017-09-23 

Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen

Die Starterzentren der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer Koblenz haben Experten unterschiedlicher Fachrichtungen eingeladen, die bei der Gründung mit Tipps und Wissen weiterhelfen.

Diese Fachleute informieren kostenfrei und unverbindlich im persönlichen Gespräch am Infomarkt oder im Workshop.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung bis zum 15. September 2017 unter www.hwk-koblenz.de/anmeldung

Veranstaltungsort: Handwerkskammer Koblenz, Zentrum für Ernährung und Gesundheit, St.-Elisabeth-Straße 2, 56073 Koblenz

2017-09-22 

Viertes Startup Weekend in Koblenz

In drei Tagen zum Start-up ist die Zielvorgabe eines Startup Weekend Events. In 54 Stunden haben die Teilnehmer Zeit, gemeinsam mit Mentoren ein erstes Businesskonzept zu erarbeiten. Mit welcher Idee man kommt, ist ganz egal. Ebenso willkommen sind alle, die zwar keine eigene Geschäftsidee mitbringen, aber Lust haben, an der Erarbeitung eines Konzeptes mitzuwirken.
Im Rahmen des Forums für Existenzgründer und junge Unternehmen haben die Teilnehmer am Samstag die Möglichkeit, sich wertvolle Anregungen und Tipps am Infomarkt der Institutionen zu holen.

Termin: vom 22.09. bis 24.09.2017
Weitere Informationen: www.startup-koblenz.de

2017-08-02 

Hochschule Koblenz und TZK richten gemeinsamen Gründungsinkubator ein

Koblenz, 2. August 2017. Viele gute und innovative Geschäftsideen werden von Studierenden, Absolventen und wissenschaftlichen Mitarbeitern der Hochschule Koblenz geboren. Doch gerade bei der Entwicklung einer unternehmerischen Idee bis zur Marktreife sind Herausforderungen zu meistern, die die anfängliche Euphorie schnell verfliegen lassen können. Hier hilft das durch Kooperation von Hochschule Koblenz und TechnologieZentrum Koblenz aufgebaute Inkubatorprogramm.

Die Hochschule Koblenz und das TechnologieZentrum Koblenz (TZK) haben einen gemeinsamen Inkubator für Technologietransfer und Innovation eingerichtet. Ziel ist es, durch die kostenfreie Bereitstellung von eingerichteten Büroräumlichkeiten und eine abgestimmte beratende Begleitung die finanzielle Hürde für ein Existenzgründungsvorhaben so gering wie möglich zu halten und dadurch die Anzahl der Gründungen aus dem Umfeld der Hochschule Koblenz zu steigern.

Nutzen können die neue Einrichtung Studierende aller Fachrichtungen, Professoren, Absolventen und wissenschaftliche Mitarbeiter aller Standorte der Hochschule (Koblenz, Remagen und Höhr-Grenzhausen) mit einer Gründungsidee oder einem konkreten Gründungsvorhaben. Dr. Anke Hülster, Leiterin der Abteilung Forschung und Transfer, Prof. Dr. Dietrich Holz, Vizepräsident der Hochschule Koblenz, Prof. Dr. Martin Kaschny und TZK-Geschäftsführer Jan Hagge haben jetzt eine entsprechende Vereinbarung getroffen.

Basis der Förderung ist die kostenfreie Bereitstellung von zwei möblierten Büros im TZK über einen Zeitraum von bis zu vier Monaten. Neben den Räumlichkeiten kann die Infrastruktur des TZK, u. a. mit Seminar- und Besprechungsräumen, Fax-/Kopierraum und die auf jeder Etage vorhandene Teeküche genutzt werden. Zudem fördert die offene Kultur im TZK den Austausch zwischen den jungen Unternehmen. Eine auf das Gründungsvorhaben abgestimmte Betreuung erfolgt über das Gründungsbüro der Hochschule Koblenz, wobei auch die Vermittlung von verschiedenen Förderprogrammen geprüft wird.

Diese Förderung und Unterstützung in der Anfangsphase schafft Entlastung, gibt den Gründern mehr Sicherheit und reduziert die finanzielle Hürde. In dieser Startphase kann die Geschäftsidee mit wachsender Praxisnähe reifen und ein Businessplan entwickelt werden. Parallel stehen das TZK und die Hochschule Koblenz mit ihren Erfahrungen und Möglichkeiten beratend und unterstützend zu Seite.

„Der Gründungsinkubator fördert die Weiterentwicklung innovativer Ideen und Produkte zu erfolgreichen Start-ups. Gerade in der Pre-Seed-Phase des Start-up-Prozesses ist Raum für kreatives Arbeiten und der Austausch mit anderen Gründern essenziell“, erläutert TZK-Geschäftsführer Jan Hagge.

Interessenten können sich direkt an das Gründungsbüro der Hochschule Koblenz, Abteilung Forschung & Transfer, Raphael Dupierry (E-Mail: dupierry@hs-koblenz.de) wenden.

2017-05-22 

Innovationspreis Rheinland-Pfalz

Der Innovationspreis des Landes Rheinland-Pfalz geht in eine neue Runde. Die Bewerbungsphase für den Innovationspreis 2018 ist am 22. Mai 2017 gestartet.
Wirtschaftsminister Volker Wissing lädt Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Institutionen in Rheinland-Pfalz ein, sich an der diesjährigen Ausschreibung in den Kategorien „Unternehmen“, „Handwerk“, „Kooperation“, „Industrie“ und dem Sonderpreis des Wirtschaftsministers „Innovative Jungunternehmen“ zu beteiligen. In der Sonderpreis-Kategorie werden Start-ups gesucht, deren Geschäftserfolg auf neuen Produkten, effizienten Verfahren oder innovativen Dienstleistungen basieren.
Der Preis ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert und wird gemeinsam vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau und den Arbeitsgemeinschaften der Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern verliehen.
Die Ausschreibung für den Innovationspreis 2018 läuft bis zum 31. August 2017. Bewerber können sich online unter www.innovationspreis-rlp.de informieren und bewerben.
Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Institutionen, die ihren Firmensitz, Standort oder Wohnsitz in Rheinland-Pfalz haben und dort innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen entwickeln, fertigen, einsetzen und vermarkten.
2017-05-09 

Gründerpreis "Pioniergeist 2017" gestartet

Mit Mut und guten Geschäftsideen punkten: Existenzgründerinnen und Existenzgründer, die sich während der letzten fünf Jahre selbstständig gemacht haben oder in diesem Jahr gründen werden, können sich ab sofort bis zum 1. September 2017 bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) für den Gründerpreis „Pioniergeist 2017“ bewerben. Auch Gründende, die ihr Unternehmen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge übernommen haben, können teilnehmen. Der Preis für das beste Gründungskonzept ist mit 15.000 Euro dotiert, der Zweit- und der Drittplatzierte erhalten 10.000 Euro beziehungsweise 5.000 Euro. Darüber hinaus vergeben die Business Angels Rheinland-Pfalz wieder einen Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro für die beste Gründungsidee. Die Bewerbungsunterlagen sind im Internet abrufbar unter www.pioniergeist.rlp.de.
Die Preisverleihung des vom SWR Fernsehen, der Volksbanken Raiffeisenbanken und der ISB ausgerichteten Wettbewerbs wird am 22. November 2017 im Foyer der ISB in Mainz stattfinden. Neben dem Preisgeld lockt die Medienresonanz rund um den „Pioniergeist 2017“, die den Start eines neuen Unternehmens zusätzlich unterstützt. Der Gründerpreis wird in diesem Jahr bereits zum achtzehnten Mal vergeben.